Tomatenpesto

Tomaten – Mandeln – Parmesan – Olivenöl

"Tomatenpesto" Inhaltsverzeichnis

  1. Tomatenpesto
  2. Das Rezept

Wie neulich versprochen, möchte ich der Pasta hier mehr Beachtung schenken. Aus diesem Grund stelle ich Dir heute mein absolutes Lieblingspestorezept vor.

Lange war ich kein großer Freund von Pesto, denn fast alle Fertigprodukte aus dem Supermarkt sind leider so gar nicht nach meinem Geschmack. Meist sind sie mir zu intensiv gewürzt und auch die Tatsache, dass ich nicht so genau weiß was wirklich drin ist, missfällt mir.
Seit ich jedoch selbst den Pürierstab schwinge und mich an zahlreiche Rezepten probiert habe, kann ich eine gewisse Abhängigkeit nicht leugnen. Außerdem kann ich so natürlich sicher sein, dass auch nur Zutaten verarbeitet wurden, die ich wirklich essen möchte und kann das Pesto ganz nach meinem persönlichen Geschmack zusammenstellen und würzen.

Auch wenn das bekannteste und beliebteste Pesto wohl aus Basilikum und Pinienkernen besteht, möchte ich Dir heute eine andere Variante vorstellen. Mein Pesto wird mit getrockneten Tomaten und Mandeln zubereitet. Die Mandeln sorgen für eine gewisse Süße, die außerordentlich gut zu der fruchtig-säuerlichen Note der getrockneten Tomaten passt.

Ist das Pesto einmal angemixt, kann man es nicht nur unter Nudeln mischen sondern auch ideal als Aufstrich für Baguette nutzen. Auch Hefe- oder Blätterteiggebäck lässt sich damit hervorragen befüllen oder man verwendet es als Basis für ein Salatdressing und gibt es beispielsweise über einen mediterranen Nudelsalat.

Selbstverständlich ist es leichter und Zeitsparender ein Glas aufzuschrauben und binnen Sekunden ein Pesto auf dem Teller zu haben. Ich kann Dich allerdings nur dazu ermutigen Dir Dein ganz individuelles Pesto anzumischen. Geschmacklich lohnt es sich definitiv und ich bin sicher, dass Du und Deine Mit-Esser begeistert sein werden.

Solltest Du das Pesto nicht vollständig aufbrauchen, kannst Du es im Kühlschrank problemlos mindestens eine Woche aufbewahren. Achte hierbei bitte darauf, dass Dein Pesto vollständig mit Olivenöl bedeckt ist

"Tomatenpesto" Inhaltsverzeichnis

  1. Tomatenpesto
  2. Das Rezept

0 Kommentare zu “TomatenpestoKommentar verfassen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.